Und wieder mal stellen wir euch hier einen Film vor, bei dem die Geschichte schon fast so alt ist wie meine Großmutter, sie aber von Hollywood stets neu ezählt werden muss. Bei diesem Mal möchte ich mich aber nur sehr ungern über diese Tatsache aufregen und darüber auslassen, denn dazu berührt mich die Story viel zu sehr.

Wir sprechen hier von der Geschichte von King Kong, der auf der geheimnisvollen Insel im Ozean lebt und dort die Insel beherrscht.

Wieder mal macht sich ein Trupp Menschen (dieses Mal unter anderem Tom Hiddleston, Brie Larson, Samuel L. Jackson) auf, die Insel zu erforschen und zu dokumentieren und wieder mal kommt es zum Showdown mit dem übergroßen Gorilla. Soweit zur Story, die ihr sicher auch alle kennt.

Die ersten Bilder aus dem Trailer schauen schon mal spektakulär aus wie ich finde. Ich freu mich auf den Kinostart im nächsten Jahr.

Der letzt King Kong von 2005, der von Peter Jackson verfilmt wurde, hat mich damals als zwölfjähriger Junge ziemlich mitgenommen und fasziniert. Ebenso auch das Computerspiel das dann zum Film veröffentlicht wurde. Beides fand ich damals ziemlich krass, also krass im Sinne von gut und gefährlich. Für eine FSK-Freigabe ab 12 Jahren.