Meiner Meinung nach gibt es bei der Arbeit nichts was mehr frustriert, als Langeweile. Die äußert sich bei mir größtenteils dadurch, wenn ich nichts habe, dass ich aktuell weiter bearbeiten kann. Passiert mir als Azubi schon mal desöfteren, dadurch das ich an keinen fortlaufenden Projekten oder sonstigen Abläufen dabei bin. Meistens bin ich auch einfach zu kurz in Abteilungen und Bereichen um eigenständig mehrere Tage ohne Hilfestellung und Rückfragen zu arbeiten.

Wenn sich bei mir das nächste Mal die Langeweile einstellt, dann werde ich ein paar der Tipps aus dem neuen Video von Tripp und Tayler ausprobieren. Schließlich muss im Büro auch mal gelacht werden. Oder?

via Maik