Mich freut es immer wieder, wenn ich mitbekomme, dass Blogger kreativen, hochwertigen und eigenständigen Content produzieren. Ich selbst würde da gerne auch mehr von machen und mich mehr thematisch in verschiedene Themen einarbeiten, aber bei mir ist es halt der oft und viel beschworene Zeitfaktor der hier zum tragen kommt. Neben der Ausbildung, ehrenamtlichen Projekt, Sport, Freundin und Freunden bleibt halt wenig Zeit.

Jedenfalls hab ich neulich beim Kollegen Tyrosize von seinem frisch abgedrehten Kurzfilm „The Interrogation“ gelesen und ihn mir direkt mal angeschaut. Für Oliver, so der Mastermind hinter dem Projekt, war es der erste Film dieser Art. Wie ich finde ist der direkt richtig gut gelungen – man beachte den Spannungsbogen und die Beleuchtung der Szenerie. Ahnbar!

Für all die Technik-Verrückten noch die Angaben zum verwendeten Equipment:

Canon 5D Mark III
Canon EF 100mm f2.8 Macro Canon EF 50mm f2.8
Canon 16-35mm f4
Rode VideoMic Pro
LED Panel
2x Arri 650Watt
Steadycam HD2000

via