Dass Swiss sich immer mehr vom Rap entfernt und sich immer weiter zum Punk hin entwickelt mag dem ein oder anderen Hip-Hop-Head nicht passen, aber eingefleischte Konzertgänger sollten sich freuen. Mal ganz objektiv betrachtet kann man mit Gitarre, Bass und Schlagzeug auf der Bühne einfach mehr anfangen als mit einem MPC und auch die Energie ist eine ganz andere. Wer richtig Bock auf energiegeladene Shows hat, der sollte sich hier die Tickets sicher und folgende Daten nicht entgehen lassen:

07.10.2016 Frankfurt // Nachtleben
08.10.2016 München // Backstage
14.10.2016 Essen // Weststadthalle
15.10.2016 Köln // Underground
20.10.2016 CH-Winterthur // Salzhaus
21.10.2016 Lindau // Club Vaudeville
22.10.2016 Stuttgart // Keller Klub
28.10.2016 Berlin // Musik & Frieden
29.10.2016 Leipzig // Moritzbastei
03.12.2016 Hamburg // Kaiserkeller [Hochverlegt: Grosse Freiheit]