Ganz Social-Media-Deutschland regt sich aktuell völlig gerechtfertigt und mit gutem Grund über zwei Menschen der Kategorie C-Promi auf. Nämlich über Sophia Thomalla (Tochter und irgendwas mit Lidl-Werbung) und Micky Beisenherz (irgendwas mit Spiegel Kolumne und Moderation).

Der nachvollziehbare Grund: ein fremdenfeindliches und zugleich sexuelles Posting, das am vergangenen Freitag bei Twitter veröffentlicht wurde:

2016-10-02-15_50_10-fotos

Doch dann surprise, surprise. Wenig später dann das Posting, dass alles aufdecken sollte. Das soziale Experiment, dass dieser Micky Beisenherz über Frau Thomallas Account bei Twitter durchgeführt hat:

2016-10-02-15_54_00-fotosIst klar.

sophia-thomalla-brueste-02

Brüste an die Macht!

Nunja, über so viel Unsinn kann man eigentlich nur lachen. So viel Dummheit, pardon, auf einem Fleck tut mir gerade ziemlich weh. Was für ein Experiment war das denn. Wer nur ein bisschen mehr Ahnung vom Internet hat als Günther Oettinger, der weiß doch, dass das ein Schuss in den Ofen ist. Von Geschmackslosigkeit möchte ich gar nicht erst anfangen. Ich finde diese Aktion einfach nur peinlich.

>> Weitere Aufreger und Neuigkeiten findet ihr unter dem Hashtag #Thomallagate <<

Umso besser aber immerhin die Reaktionen des Netzes:

sophia-thomalla-brueste-03