Als Instagram noch ein kleiner Furz (#wortwahl) war, war es ein leichtes, beliebige Nutzernamen auszuwählen. So hat sich ein gewisser Nico Kaiser damals einfach den IG-Nutzernamen @Nico weggeschnappt. Heutzutage ist sowas ja unmöglich mit +700 Millionen angemeldeten Nutzern im Netzwerk. Viele Leute sind ziemlich neidisch auf diesen AKA und würden ihn gerne haben – manche würden dafür sogar bezahlen.

Will not sell/rent/give away my username, please do not ask.

Nico Kaiser bekommt mittlerweile so viele Anfragen von überall auf der Welt, dass er die besten davon auf seinem eigenen Tumblr-Blog veröffentlicht und mit der Öffentlichkeit teilt.

Manche Leute sind echt dreist. Wo bleiben denn da die Manieren?!