In unserer Serie „Mukke-Talk“ sprechen wir in einem kurzen Mail-Interview mit verschiedenen Künstlern und Menschen aus dem Musikgeschäft über deren Vorlieben beim Musikkonsum.

Heute hätten wir für euch Captain Gips im Gespräch. Der bringt am 01. September sein neues Soloalbum „Klar zum Kentern“ heraus. Anlass genug ihn zum Mukke-Talk zu bitten.


Hallo Captain. Was war die Platte, die deine Kindheit am meisten geprägt hat? 

Da gab es wirklich viele verschiedene Platten und Einflüsse. Hier ein paar, die ich in guter Erinnerung habe:

  • Michael Jackson – Bad,
  • Public Enemy – The Enemy strikes back,
  • Body Count – Cop Killer,
  • Rage against the machine – selftitled,
  • Wu Tang Clan – 36th Chamber,
  • Absolute Beginner – Bambule,
  • Fettes Brot – Definition von Fett

Was ist deine aktuelle Lieblingsplatte?

  • Kendrik Lamar – Damn.
  • Audio 88 – Sternzeichen Hass
  • Veedel Kaztro – Büdchen Tape 3

Welchen Künstler muss man in Zukunft auf dem Schirm behalten? 

Die fantastischen Vier

Die perfekte Platte für die aktuelle Jahreszeit? 

Boy – Mutual Friends

Welche Platte wird deiner Meinung nach wohl niemals alt werden? 

The Fugees – The Score

Team Vinyl, Team CD, Team MC oder Team digital?

Team Vinyl zu Hause, Sonst Team Spotify

Die letzte Platte die du bekommen/gekauft hast?

Johnny Mauser – Mausmission