In unserer Serie „Mukke-Talk“ sprechen wir in einem kurzen Mail-Interview mit verschiedenen Künstlern und Menschen aus dem Musikgeschäft über deren Vorlieben beim Musikkonsum.

Heute hätten wir für euch SK Invitational im Gespräch, der morgen sein neues Album veröffentlichen wird.


Hallo SK Invitational. Was war die Platte, die deine Kindheit am meisten geprägt hat?

Das ist einfach: Prince and The New Power Generation – Love Symbol. Michael Blank und Sonnt Thompson sind einfach die härteste Rhythmus-Gruppe ever! Alle Songs auf der Platte sind top, immer wieder frisch anzuhören – einfach zeitlos!

Was ist deine aktuelle Lieblingsplatte?

Immer noch Kendrik Lamar – To Pimp A Butterfly. Ich bin natürlich auch, Gott sei Dank, großer Fan von meiner neuen SK Invitational-Platte, die immer noch in meinem Player läuft, obwohl wir die Songs aktuell viel live spielen und die Produktion längst abgeschlossen ist. Sprich, ich hab das Album jetzt echt lange immer wieder gehört, und freu mich sehr darüber, dass nicht nur die Beats mir nach wie vor so gut gefallen, sondern vor allem auch die Arbeit der Features textlich und melodisch so gelungen ist.

Welchen Künstler muss man in Zukunft auf dem Schirm behalten?

The Ruff Pack, Jonathan Hoard, Lylit, Deva Mahal, Laura Mvula, Cory Henry,… und natürlich SK Invitational, da kommt noch einiges.

Die perfekte Platte für die aktuelle Jahreszeit?

SK Invitational – Golden Crown. Und dazu ein bisschen Laura Mvula „Sing to the Moon“

Welche Platte wird deiner Meinung nach wohl niemals alt werden?

Bill Evans & Jim Hall „Undercurrent“

Team Vinyl, Team CD, Team MC oder Team digital?

Ich habe leider noch keinen Plattenspieler in meiner Wohnung in New York City. Daher: Team CD, Team TC und Team Mini-Disk 😉

Die letzte Platte die du bekommen/gekauft hast?

Das sind direkt drei:

  • Texta – Nichts dagegen aber
  • Steve Swallow – Always pack your uniform on top
  • Mac Miller – The Devine Feminine

Beitragsfoto Credit by Severin Koller