In unserer neuen Serie „Mukke-Talk“ sprechen wir in einem kurzen Interview mit verschiedenen Künstlern über deren Vorlieben beim Musikkonsum. Heute hätten wir für euch den Stuttgarter Rapper Sickless, den einige von euch bestimmt noch vom #MOT kennen werden.

Hallo Sickless. Was war die Platte, die deine Kindheit am meisten geprägt hat?

Als Jungspung verbrachte ich den Großteil meiner Kindheit bei meinen Großeltern. Mein Opa hatte einige Boney M CDs, die habe ich als Kind unfassbar gerne gehört und dazu abgezappelt. Vielleicht habe ich deshalb schon früh unterbewusst ein Faible für afroamerikanische Tanz- und Stöhn-Musik bekommen, haha.

Was ist deine aktuelle Lieblingsplatte?

Von den Neuerscheinungen hör ich aktuell „99,9%“ von Kaytranada und „Malibu“ von Anderson Paak extrem oft. Generell ist mir aufgefallen, dass ich privat nur noch selten Hiphop-Musik höre, vor allem Deutschen. Alle neuen Auskopplungen auf Youtube checke ich natürlich trotzdem aus.

Welchen Künstler muss man in Zukunft auf dem Schirm behalten?

Unser WSG-Jungspund Dr. Lucs war ja bereits vor einigen Jahren musikalisch sehr umtriebig, ehe er sich beruflich ein wenig zurückgezogen hat. Seit geraumer Zeit schraubt er wieder an neuer Musik und die neuen Skizzen sind irre gut. Textlich war er schon immer ein Ass, hinzukommt, dass er unfassbar gut singen kann und ein Gefühl für starke Melodien hat. Man darf gespannt sein!

Die perfekte Platte für die aktuelle Jahreszeit?

Da es aktuell aus allen Kübeln pisst und es größtenteils dunkel ist, fühlt es sich rund um die Uhr nach „Verkriechen“ an. Da ich nachts auch bevorzugt meine To Do’s abarbeite, brauche ich dementsprechend entspannte Musik. Aktuell höre ich dazu sehr gerne „Midnight Snack“ von Homeshake – das lief bestimmt schon ein dutzend Mal im Loop.

Welche Platte wird deiner Meinung nach wohl niemals alt werden?

„Section.80“ von King Kendrick! Egal wie oft ich das Album höre, es besteht einfach nicht im Geringsten die Chance, dass das Ding irgendwann auslutscht.

Team Vinyl, Team CD, Team MC oder Team digital?

Ich gehöre dann wohl zu Team digital. Ich besitze keinen Plattenspieler, kein Tapedeck und auch kein Auto, wo ich CDs abspielen könnte. Ich bin eigentlich ein richtiger Spotify-Jünger und checke dort alle Releases.

Die letzte Platte die du bekommen/gekauft hast?

Die neue Marz-LP. Und zwar gleich in 500-facher Ausführung, haha. Eigentlich schmückt meine Vinyl-Sammlung (ganze 5 Platten!) nur WSG-Releases oder Scheiben von Homies. Mein größter Schatz ist die „Wer Aaaahh sagt“-Testpressung mit Unterschriften von allen Beteiligten.