Neben der Höhenangst, Angst vor Sprizen, Angst vor Fahrgeschäften auf Jahrmärkten und in Freizeitparks und der Angst vor Geburtstagen ist die Angst vor und in Höhlen eine meiner wenigen Phobien.

Klar, ich war schon in vielen Höhlen, hab mir so einige angeschaut und mich jedes Mal aufs neue begeistern lassen. Aber dennoch hab ich in jeder Höhle ein flaues Gefühl irgendwo in der Magengegend. Heutzutage gehören Menschen einfach nicht mehr in eine Höhle hinein.

Ich kann mich sogar noch an eine Höhle erinnern, bei der ich wieder schnurstracks umgedreht bin und den Ausgang aufgesucht habe, während meine Besuchergruppe immer weiter in das Loch hinabgestiegen ist. Leute, da ging es fast senkrecht nach unten über Treppenstufen so dünn wie meine Arme in Gängen die ein wenig breiter sind als ich selbst bin. Beängstigend.

Das es dann auch noch Leute gibt die freiwillig in Höhen runtersteigen nur um dann darin zu tauchen… unbegreiflich. Weil Wasser und Höhle und Dunkelheit. Mh.

Schaut trotzdem toll aus da unten. 😀

Das Video stammt von Jonas Pedersen. Hierbei handelte es sich um die Höhle El Toh in Yucatan.

This is a short video of the cave „El Toh“ in Yucatan, Mexico.

Diver: Christoffer Brenna
Safety: Sebastien Kister
Camera: Jonas Pedersen

Shot with Sony a7s in Nauticam housing.
Shot in Slog-2 and ISO between 3200-50000.
Lights:Gralmarine LED 16 Duo Video, Gralmarine 3XML-2 and Halcyon EOS

Music: Biosphere – Poa Alpina

via wihel