Redaktionsintern sind wir seit gut zwei Jahren schon dicke Fanboys von Bambus. Das wir damit nicht die Pflanze meinen, solltet ihr kapiert haben (kam flach!). Auf sphärischen Beats kredenzt uns Bambus auf all seinen Releases seine eigene Interpretation von Hip Hop, die ich gar nicht so recht einordnen kann. Die Releases sind stets for free, das tut der Qualität aber keinen Abbruch, ich hab das Gefühl von Veröffentlichung zu Veröffentlichung steigert sich die Qualität seines Outputs. Schade das „Éire“ nur eine Mini-EP mit drei Songs ist, ich hätte mir gerne mehr gewünscht, allerdings freue ich mich auch, endlich wieder ein neues Bambus Lebenszeichen in die Timeline gespült bekommen zu haben!

Auf „Éire“ verarbeitet der Künstler seine Zeit in Irland. Mit dem Land verbinde ich persönlich viel Mystik und Fabelhaftigkeiten, die man, wie ich finde, in der kleinen EP deutlich raushört.

Zum kostenlosen Download dieses kleinen Meisterwerks gelangt ihr hier über diesen Link.

Dieses kleine Projekt stellt die musikalische Verarbeitung meiner Zeit in Irland dar. Ein wunderschönes Land mit wunderbaren Menschen.

Tracklist:
01 Kirschen
02 Marta
03 Parnell Place